Sie befinden sich hier:

Mitglieder der Vertreterversammlung

Vorsitzende

jeweils von links nach rechts:

kuper.jpg Dombrowski_Dieter boerschel.jpg

André Kuper, Vorsitzender   

Dieter Dombrowski, 1. stellv. Vorsitzender

Martin Börschel, 2. stellv. Vorsitzender    

Ordentliche Mitglieder Nordrhein-Westfalen

alda.jpg beer.jpg butterwegge.jpg hammelrathg.jpg
Ulrich Alda
Sigrid Beer
Dr. Carolin Butterwegge
Gabriele Hammelrath
herter.jpg keith.jpg moebius.jpg moritz.jpg
Marc Herter
Andreas Keith
Christian Möbius
Arne Moritz
mostofizadeh.jpg mueller-rech.jpg mueller-witt.jpg optendrenk.jpg
Mehrdad Mostofizadeh
Franziska Müller-Rech
Elisabeth Müller-Witt
Dr. Marcus Optendrenk
petersen.jpg sommert.jpg stotz.jpg stullich.jpg (Andrea Stullich 029_PLAKAT.tif)
Dr. Jens Petersen
Torsten Sommer
Marlies Stotz
Andrea Stullich
thiel.jpg troles.jpg
Rainer Thiel
Heike Troles

Ordentliche Mitglieder Brandenburg

augustin.jpg bischoff.jpg buechel.jpg schoeneburg.jpg
Kristy Augustin
Mike Bischoff
Marco Büchel
Dr. Volkmar Schöneburg
GossmannReetz.jpg JungThomas.jpg Nowka_Raik.jpg stohn.jpg
Inka Gossmann-Reetz
Thomas Jung
Raik Nowka
Erik Stohn
Vogel.jpg
Axel Vogel

Stellvertretende Mitglieder

Nordrhein-Westfalen

Brandenburg

Michael Aggelidis
Roger Beckamp
Prof. Dr. Rainer Bovermann
Holger Ellerbrock
Stefan Engstfeld
Georg Fortmeier
Heinrich Frieling
Heike Gebhard
Dr. Jörg Geerlings
Arndt Klocke
Hans-Willi Körfges
Angela Lück
Thomas Nückel
Monika Pieper
Charlotte Quik
Marc Ratajczak
Henning Rehbaum
Marco Schmitz
Annette Watermann-Krass
Bianca Winkelmann

Helmut Barthel
Andreas Galau
Rainer Genilke
Gerrit Große
Anja Heinrich
Andrea Johlige
Kerstin Kircheis
Benjamin Raschke
Wolfgang Roick
Henryk Wichmann

Suche

Neues aus dem Versorgungswerk

Nach dem Einsturz einer Autobahnbrücke bei Genua hat sich das VLT von einer Anleihe des norditalienischen Autobahnbetreibers Atlantia, die sich seit 2012 im Portfolio des Versorgungswerkes befand, getrennt. Damit haben unser externer Dienstleister, der für das Kapitalanlagenmanagement verantwortlich ist, und das VLT auf die unklaren rechtlichen und wirtschaftlichen Folgen des Brückeneinsturzes reagiert.